Zum Hauptinhalt springen

wir sind für euch da

zum Segen werden

Das Jugscharlager auf der Nordalb, bei dem fünf unserer Zelte standen,

wurde am Sonntag wieder abgebaut. Durch viele motivierte Mitarbeiter waren die Zelte der Zeltmission schnell abgebaut und wieder in unserem Lieferwagen mit Anhänger verstaut. Meine Arbeit wäre nun normalerweise erledigt gewesen und ich hätte nach Laichingen zurückfahren können.

Aber die Zeltlagerleitung hatte ein Problem. Durch die Pandemie bedingt mussten sehr viele Zelte zusätzlich aufgebaut werden. Das hieß viel Material, das wieder zu seinen Besitzern zurück musste, aber kein Fahrzeug stand zur Verfügung. Jetzt kam den Verantwortlichen die Idee, ob nicht die Zeltmission diese Aufgabe übernehmen könnte.
Hans-Martin Kienle sagte nach kurzer Absprache am Vortag zu.

So habe ich mich mit zwei Helfern auf den Weg nach Laichingen gemacht, dort haben wir unsere Zelte ausgeladen und sind dann wieder auf die Nordalb zurück gefahren um 1,2 Tonnen Zeltmaterial ein zu laden.

Danach waren die Mitarbeiter sehr erleichter, dass wir hier so schnell helfen konnten. Am kommenden Mittwoch werde ich nun eine kleine Reise unternehmen, um die verschieden Zelte wieder zu ihren Eigentümern zurück zu bringen.

Wir wurden wieder zu Segen.