Wir sind auf eure Unterstützung angewiesen

Egal ob durch Gebet, Barspenden, Mitarbeit, einem zinslosen Darlehen oder mit einer Erbschaft; ohne die Mitarbeit unserer vielen Freunde würde unsere Arbeit in diesem Umfang nicht möglich sein. 

Wir wollen hier über verschiedene Möglichkeiten informieren, beachtet die entsprechenden Unterseiten.

eure Unterstützung

Wie wichtig das Tragen unserer Arbeit im Gebet ist, dürfen wir immer wieder in großen und kleinen Alltäglichkeiten erkennen.

Generell sind unsere Gebetsanliegen folgende:

  • Bewahrung unserer haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden auf den vielen Fahrten durch ganz Europa
  • Gesundheit und Gottes Gnade für ihren Dienst
  • Schutz vor Unfällen bei den Zeltauf- und Abbauten sowie während den Veranstaltungen
  • Offenheit und Segen bei den Gemeindeseminaren, Infoabenden, Schulungen, Workshops usw.
  • genügend motivierte Mitarbeiter, sowohl für die emk-mobil und Zeltarbeit als auch für die Programmgestaltung
  • Erwachsene, Jugendliche und Kinder, die an den Zelten und am emk-mobil vorbeikommen und sich ansprechen lassen

Jedes Quartal erstellen wir eine Gebetskarte um unseren Freunden zu ermöglichen, detailliert und aktuell im Gebet für uns da zu sein. Diese steht im Download-Bereich zur Verfügung. Man kann sich auch gern an unser Büro wenden um es vierteljährlich zugeschickt zu bekommen.
Außerdem kann man unseren Infobrief abbonieren, darin informieren wir auch vierteljährlich über unsere aktuellen Erlebnisse. Die Gebetskarte verschicken wir da jeweils mit.

 

Nur allein durch unsere hauptamlichen Mitarbeiter ist die Fülle an Aufgaben für Zeltmission und emk-mobil nicht zu bewältigen.

Mit Euren persönlichen technischen Gaben und Fähigkeiten seid ihr gern zur Mit-Arbeit eingeladen.

Außerhalb der Saison ist immer wieder Unterstützung gefragt beim Reparieren, Umbauen und Optimieren unserer Zelte, Fahrzeuge und Ausrüstung und ebenso ganzjährig für Pflegearbeiten auf unserem Gelände. Für die Saison suchen wir immer wieder ehrenamtliche Zeltmeister und Zelthelfer, die einen oder mehrere Einsätze pro Jahr betreuen können.

Wichtig für eine Mitarbeit ist uns das gemeinsame Ziel, Menschen für Jesus Christus zu gewinnen. Ein wenig technisches Verständnis und der Führerschein Klasse CE sind ebenfalls von großem Vorteil (aber nicht unbedingt Voraussetzung).

Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, oder jemanden kennt, gern mit dem Leiter der Zeltmission Kontakt aufnehmen.

 

Gern könnt Ihr uns auch duch die Gewährung eines zinslosen Darlehens unterstützen. Dieses ermöglicht uns die Tilgung zinsträchtiger Schulden, welche damit abgelöst werden können.

Ein zinsloses Darlehen kann befristet auf eine bestimmte Zeit oder unbefristet mit einer Kündigungsfrist abgeschlossen werden. Ihr habt für den Zeitraum des Darlehens einen Schuldschein in euren Unterlagen.

Für nähere Informationen dürft Ihr euch gern an den Leiter der Zeltmission wenden.

Ihr könnt die Arbeit des Evangelisationswerks auch über euren Tod hinaus unterstützen.

Neben der Fürsorge für die eigene Familie könnt Ihr auch die Zeltmission in eurem Testament bedenken. So helft Ihr uns noch den Menschen das Evangelium zu bringen, während Ihr schon schauen dürft.

Wenn Ihr hierzu nähere Informationen und ein Gespräch wünscht, ruft bitte den Leiter der Zeltmission an, oder teilen Sie es uns mit. Er wird Sie dann zeitnah zurückrufen.

Gern können Sie unsere Arbeit mit einem finanziellen Beitrag unterstützen - einmalig, monatlich oder jährlich. Diesen können Sie auf folgendes Spendenkonto überweisen:

Volksbank Laichingen
(BLZ 630 913 00) Konto 8570 000
IBAN: DE50 6309 1300 0008 5700 00
BIC: GENODES1LAI

Wir bitten Sie, Ihre vollständige Adresse mit anzugeben oder uns auf anderem Wege zukommen zu lassen. Nur so können wir uns bei Ihnen bedanken und Ihnen eine (jährliche) Spendenbescheinigung zuschicken.

Sie können auch ihr Kleingeld sammeln und der Zeltmission spenden. Dafür schicken wir Ihnen gern kostenlos unsere Münzsammelboxen zu.

online spenden

Gern können Sie uns auch online eine Spende zukommen lassen.
Dafür haben wir Ihnen die Möglichkeit auf www.spendenportal.de eingerichtet.
Beim Klick auf den Link werden Sie auf diese externen Seiten weitergeleitet.
Eine Spendenbescheinigung wird Ihnen direkt vom Spendenportal per e-mail ausgestellt. Wenn Sie weiterhin Kontakt mit uns wünschen stimmen Sie bitte der Weitergabe der Daten an uns zu (Häckchen setzen). Nur so haben wir die Möglichkeit, uns bei Ihnen für diese Spende zu bedanken. Wenn Sie der Weitergabe der Daten nicht zustimmen erhalten wir Ihre Spende ganz anonym (ohne Name usw.).

Vielen Dank.

Wie wir uns finanzieren

Die Arbeit des Evangelisationswerkes und vor allem von emk-mobil und Zeltmission wird durch Spenden getragen. emk-mobil und Zeltmission sind "Glaubenswerke" wie unsere ganze Kirche.

Als Werke der Kirche werden sie nicht bezuschusst oder mit kirchlichen Geldern unterstützt. So trägt das Evangelisationswerk das ganze finanzielle Risiko eines Einsatzes. Die Einsätze werden hauptsächlich durch Kollekten und Spenden finanziert. Außerdem wird für einen Einsatz von emk-mobil oder Zelt von den Gemeinden eine Kostenbeteiligung erbeten. Falls Gemeinden diese nicht aufbringen können, wird sie reduziert oder ganz erlassen.

Ein Grundsatz unserer Arbeit lautet: An den Finanzen darf kein Einsatz scheitern!

Neuanschaffungen, Instanthaltung und Reparatur des Inventars, Transport- und Fahrzeugkosten, sämtliche Gehälter, die Einsatzkosten im In- und Ausland sowie alle weiteren Kosten werden durch Kollekten und der Kostenbeteiligung nur zu ca. 10% gedeckt. Etwa 90% bringt ein kleiner aber sehr treuer Freundes- und Spenderkreis auf. Die jährlichen Kosten unserer Arbeit betragen ca. 400.000,- EUR.

Dabei ist jeder kleine Betrag eine große Hilfe für uns. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich für das Mit-Tragen unserer Arbeit und die vielen gegebenen Spenden bedanken.

Auch die Gewinnung neuer Beter, Spender oder Mitarbeiter ist ein entscheidender Beitrag von Ihnen. Machen Sie uns in Ihrem Verwandten- oder Freundeskreis bekannt! Gern können auch Mitarbeitende von emk-mobil und Zeltmission eingeladen werden zu einem Infoabend / -Sonntag  in Ihrer Gemeinde. Dabei ist jedoch auf eine längerfristige Terminabsprache zu achten.